News zu Holzpellets, der Pelletbranche und uns

Während die Tage kürzer werden und die Temperaturen fallen, schweifen die Gedanken der Haus- und Wohnungsbesitzer, Mieter und Vermieter zu der kommenden Heizperiode und damit auch zu der Frage nach der Länge des Winters und den damit verbundenen Heizkosten. Immer mehr Menschen machen sich an dieser Stelle Gedanken über eine Umstellung auf eine günstigere und umweltschonendere Alternative zum klassischen Heizöl.

Durch Initiativen, wie die der Energieagentur Nordrhein-Westfalen im Frühjahr, wird dafür gesorgt, dass Erneuerbare Energien auch weiterhin in den Köpfen der Verbraucher bleiben.

Holzpellets

Als Anreiz für die Teilnahme und die damit verbundene Auskunft über ihre Heizung (Alter, Zustand, Verbrauch) diente die Verlosung von drei Pelletkesseln und einem Pelletofen. Auch Ideen wie die einer „Woche der Holzpellets in NRW“, während der sich Bürger überall in NRW von Experten informieren lassen oder mit Besitzern von Pelletheizungen Erfahrungen austauschen und auch ihre Bedenken äußern konnten, sind eine Möglichkeit der Verbrauchergewinnung. Dennoch ist das Vertrauen in die Vorteile und die Zukunft von Pelletheizungen noch ausbaufähig und hängt weiterhin stark von einer stetigen Präsenz der Ministerien, Verbände und Firmen in der Öffentlichkeit ab.

Aber nicht nur durch Kampagnen und Gewinnspiele kann man sich die Aufmerksamkeit der Verbraucher sichern: Auch durch gezielt benutzerfreundliche und komfortable Innovationen im Bereich der Pelletöfen weckt man ihr Interesse und Vertrauen.

Eine Vorreiterrolle übernimmt hierbei das neueste Produkt der Firma RIKA: ein Kombiofen, der sowohl mit Pellets als auch mit Holzscheiten beheizt werden kann. Auf diese Weise kann sich der Verbraucher langsam an den Gebrauch eines Pelletofens gewöhnen, ohne auf die vertrauten Holzscheite und das Kaminofen-Gefühl verzichten zu müssen.

Der INDUO-Ofen erkennt selbstständig den Wechsel des Brennmediums, das zugeführt wird und passt dementsprechend die Luftzufuhr an (Rikatronic³-Regelung), sodass dem Verbraucher in jedem Fall, unabhängig von Scheitholz oder Holzpellets, die maximale Wärmeleistung und -dauer zur Verfügung stehen. Eine Speicherung von bis zu 62 kg Pellets ist ein zusätzliches Plus, ebenso wie die selbstständige Reinigung des Ofen-Brennraumes.

Zudem besitzt der Kombiofen ein benutzerfreundliches Bediensystem, das per Touchscreen auf die individuellen Wünsche der Verbraucher eingestellt werden kann. Komfortabel und außerdem einzigartig ist die Aktivierung des Ofens durch das Mobiltelefon, mithilfe eines Modems oder einer Smartphone-App von unterwegs. Diesen außergewöhnlichen Dienst bietet derzeit nur die Firma RIKA, die zusätzlich zu ihren technischen Innovationen stets die Nachhaltigkeit und die Präsenz vor Ort im Auge behält. Damit sichert sich die in Österreich ansässige Firma nicht nur nationale, sondern vor allem auch die Aufmerksamkeit der internationalen Konkurrenz.

Online-Quellen:

  • http://www.aktion-holzpellets.de/kampagne.html
  • http://www.aktion-holzpellets.de/kampagne/aktuelles/meldung/article/gewinnerin-bei-der-verlosung-alte-heizung-raus-pelletkessel-rein-ermittelt.html
  • http://www.aktion-holzpellets.de/kampagne/1-holzpelletwoche-nrw.html
  • http://www.rika.at/de/induo/
  • http://www.rika.at/de/myofen-smartphone-app/
Fachbetriebe finden

Vergleichen und bis zu 30% sparen!

Fachbetriebe Ihrer Region finden und
kostenlos bis zu 4 Angebote erhalten.